Entrecôte Café de Paris

Beim Metzger haben wir ein sehr schönes Entrecôte erstanden. Wir haben es nach einem Rezept von Annemarie Wildeisen mit der Niedriggarmethode im Ganzen zubereitet.

So sah es nach dem Garen aus:

Entrecôte (Niedriggarmethode)

Entrecôte (Niedriggarmethode)

Ein Gedicht – butterweich und zartrosa.

Mit Café de Paris Sauce, einem kleinen Salat aus Eissalat, Gurken und Radieschen und einem Stück Baguette – natürlich frisch gebacken mit Ilkas Allroundteig für alle Fälle.

Entrecôte Café de Paris mit Salat und Brot

Entrecôte Café de Paris mit Salat und Brot

Der Rest wurde in Alufolie eingeschlagen und bis zum nächsten Tag im Kühlschrank aufbewahrt. So etwas leckeres kann man schließlich auch 2 Tage hintereinander essen.

Pro Portion wurde eine schöne Scheibe bei milder Hitze in der Pfanne aufgewärmt. Dabei verlor das Fleisch an der Oberfläche zwar seine schöne rosa Farbe, aber im Anschnitt war es wieder rosa und war immer noch wunderbar weich. Dazu gab es eine Scheibe Café de Paris Butter, ein paar Bratkartoffeln und einen kleinen Salat aus Eissalat, Tomaten, Eiszapfen und Rucola.

Entrecôte Café de Paris mit Bratkartoffeln und Salat

Entrecôte Café de Paris mit Bratkartoffeln und Salat

Ausgesprochen lecker, sehr empfehlenswert!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: ENTRECÔTE CAFÉ DE PARIS
Kategorien: Fleisch, Rind
Menge: 4 Personen

Zutaten

1 kg   Entrecôte am Stück
      Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
      Butterschmalz zum Braten
H SAUCE CAFÉ DE PARIS
100 Gramm   Butter
      Salz
1 Bund   Petersilie
1/2 Teel.   Majoran
1/2 Teel.   Thymian
1/2 Teel.   Salbei
1/2 Teel.   Basilikum
1/2 Teel.   Liebstöckel
1/2 Teel.   Rosmarin
3     Sardellenfilets
1     Knoblauchzehe
1 Teel.   Scharfer Senf
1/2     Zitrone, die abgeriebene Schale
1 Teel.   Zitronensaft
1/2 Teel.   Worcestershiresauce
1 Essl.   Cognac
  Wenig   Salz zum Abschmeckan
H ZUM FERTIGSTELLEN
50 ml   Sahne

Quelle

  Nach einem Rezept von Annemarie Wildeisen
  Erfasst *RK* 31.03.2003 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Das Entrecôte unmittelbar vor dem Anbraten mit Salz und Pfeffer würzen. Im heißen Butterschmalz rundum scharf anbraten. Herausnehmen, in eine feuerfeste Form legen und im auf 80 Grad vorgeheizten Ofen während 1 3/4 Stunden ruhen lassen. Dann ist es zartrosa. Wer es saignant will, verkürzt die Zeit auf 1 1/4 Stunden.

In der Zwischenzeit die Kräuterbutter Café de Paris herstellen: Die Butter bei Zimmertemperatur weich werden lassen. Etwas salzen oder gesalzene Butter verwenden. So lange mit einer Kelle rühren, bis sich Spitzchen bilden. Die Kräuter und die Sardellenfilets fein hacken und zur Butter geben. Die Knoblauchzehe dazupressen. Den Senf, die Zitronenschale und den Zitronensaft darunterarbeiten. Zuletzt die Kräuterbutter mit Worcestershiresauce, Cognac und eventuell mit wenig Salz abschmecken. Die Kräuterbutter zu einer Rolle formen und kühl stellen.

Den Bratensatz in der Bratpfanne mit wenig Wasser auflösen und abgiessen. Café-de-Paris-Butter hineingeben und schmelzen. Sobald sie aufschäumt, mit der Sahne mischen und sofort über das aufgeschnittene Fleisch geben.

Im Orginal wurde in die Kräuterbutter noch ein TL Currypulver eingerührt. Das haben wir weggelassen, weil uns das für dieses Rezept etwas unpassend vorkam.

=====

8 Gedanken zu „Entrecôte Café de Paris

  1. Barbara

    Das habe ich auch schon ewig nicht mehr gemacht. Euer Rezept klingt glaube ich besser als meins. Schöne Idee.

    Liebe Grüße, auch an Ilka! 🙂

    Antworten
  2. Angela

    klingt sehr verlockend – wollte schon immer mal was mit Niedriggaren machen, habe mich aber nicht so recht getraut.
    Vielleicht (nach geschmeckter Erfahrung) eine Idee als Alternative zu den Sardellen in der Butter (ich hasse Sardellen)?

    Danke und Grüße aus Teneriffa

    Antworten
    1. Ulli Beitragsautor

      Das Niedriggaren funktioniert einwandfrei. Lass die Sardellen weg und nimm etwas mehr Salz beim Abschmecken.
      LG nach Teneriffa

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.