Brätstrudelsuppe mit Käsesandwich

Nathalie von Cucina Casalinga hat als Teil ihres Weihnachtsmenüs für ihre Lieben eine Brätstrudelsuppe zubereitet. Ihr Beitrag hat mich daran erinnert, dass ich die auch mal wieder machen könnte.

Früher habe ich die (Eier-) Pfannkuchen fast immer mit roher Fleischkäsemasse (die gibt es zumindest bei uns beim Metzger oder Supermarkt mit Fleischabteilung fertig zum Backen) gefüllt. Dieses Mal habe ich die Farce selbst gemacht, aber nicht wie Nathalie mit Kalbfleisch, sondern aus Schweineschnitzel…

Selbstgemachtes Brät

Selbstgemachtes Brät

Im Vorfeld gebackene Pfannkuchen (Eierkuchen) werden mit der Farce bestrichen und aufgerollt:

Brätstrudel vor dem Garen

Brätstrudel vor dem Garen

Dann werden sie zunächst in Klarsichtfolie, danach in Alufolie verpackt und jeweils gut verschlossen…

Brätstrudel verpackt

Brätstrudel verpackt

Nach dem Garen in Salzwasser werden die Brätstrudel ausgepackt, in etwa 1 cm dicke Scheiben geschnitten, …

Brätstrudel in Scheiben geschnitten

Brätstrudel in Scheiben geschnitten

… portionsweise in Suppentassen oder -Teller gelegt und diese mit selbstgemachter Fleischbrühe (Rezept siehe unten) aufgefüllt…

Brätstrudelsuppe

Brätstrudelsuppe

Eine recht edle Suppe, die natürlich auch etwas Zeit braucht. Brätstrudel werden übrigens gerne als Teil der Einlage für eine Hochzeitssuppe verwendet.
 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: BRÄTSTRUDELSUPPE
Kategorien: Suppe, Einlage
Menge: 6 Portionen

Zutaten

4     Pfannkuchen (Eierkuchen)
H FARCE FÜR DIE BRÄTSTRUDEL
250 Gramm   Schweineschnitzel
120 Gramm   Sahne; ca. (Menge anpassen)
1     Lorbeerblatt
      Chilischoten, getrocknet (nach Belieben)
      Grobes Meersalz, Pfefferkörner, Muskat, gerieben
1 Prise   Thymian, getrocknet
1 Essl.   Blattpetersilie mit Stängel, fein gehackt
H ZUM GAREN DER BRÄTSTRUDEL
      Frischhaltefolie
      Alufolie
      Salzwasser
H SUPPE
1 1/2 Ltr.   Fleischbrühe, selbstgemacht
      Petersilie oder Schnittlauch

Quelle

  Meine Vorgehensweise
  Erfasst *RK* 10.01.2010 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Pfannkuchen nach üblichem Rezept zubereiten.

Die Schweineschnitzel in Würfel schneiden und zusammen mit der Sahne im Tiefkühler vorfrieren.

Die Gewürze für die Farce fein mörsern. Das Lorbeerblatt event. in einer Gewürzmühle mahlen, da es sich nicht gut mörsern lässt!

Die eiskalten Fleischwürfel im Foodprozessor oder der Moulinette zusammen mit den Gewürzen sehr fein hacken. Langsam die eiskalte Sahne zufügen, bis sich eine homogene Masse gebildet hat. In eine Schüssel umfüllen und fein gehackte Petersilie unterziehen. Farce dünn auf die Eierkuchen streichen und aufrollen. Zunächst in Frischhaltefolie, dann in Alufolie einwickeln und an den Enden wie eine Wurst einwickeln. In leicht köchelndem Salzwasser ca. 15 Min. sieden lassen.

Die Fleischbrühe erhitzen und abschmecken.

Die Brätstrudel auspacken und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden – die Enden sind für den Koch 😉

Portionsweise in Suppentassen, Suppenschüsseln oder -Tellern verteilen und mit heißer Fleischbrühe auffüllen. Mit Petersilie oder Schnittlauch bestreuen.

=====

Dazu gab es als ‚Sättigungsbeilage‘ in der Pfanne goldbraun gebratene Käsesandwiches…

Käsesandwich

Käsesandwich

Suppe und Käsetoasts waren ausgesprochen lecker! Bei kleinem Hunger reicht die Kombination als Hauptgericht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: KÄSESANDWICHES AUS DER PFANNE
Kategorien: Sandwich, Käse
Menge: 6 Stück

Zutaten

90 Gramm   Bergkäse
50 Gramm   Emmentaler
40 Gramm   Parmesan
100 ml   Sauerrahm
3 Teel.   Dijonsenf
      Grob gemahlener schwarzen Pfeffer; event. Salz
     

Vorsicht mit der Salzmenge, der Parmesan
bringt event. genug mit!

12 Scheiben   Weizentoast oder Weißbrot
      Butter zum Bestreichen

Quelle

  Nach einem Rezept von
  Donna Hay: Modern Classics
  AT-Verlag, ISBN 978-3-03800-419-6
  Erfasst *RK* 10.01.2010 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Käsesorten fein reiben oder raspeln, zusammen mit dem Sauerrahm und dem Senf in einer Schüssel verrühren, pfeffern und bei Bedarf salzen. Die Paste auf 6 Scheiben Toast bzw. Weißbrot streichen, 6 weitere Brotscheiben darauflegen und die Sandwiches außen dünn mit Butter bestreichen.

Die Sandwiches in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer bis hoher Temperatur von jeder Seite 1 Minute goldbraun und knusprig braten. Event. die Pfanne am Schluss kurz abdecken, damit der Käse besser schmilzt.

Donna Hay hat in ihrem Rezept Greyerzer genommen. Da wir die Sandwiches zur Brätstrudelsuppe gereicht haben, erschien uns dieser zu kräftig und wurde durch eine weniger kräftige Käsemischung ersetzt.

=====

Hier noch der Vollständigkeit halber Ilkas Rezept für die Fleischbrühe:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: FLEISCHBRÜHE SELBSTGEMACHT
Kategorien: Grundrezept
Menge: 2 Liter (ca.)

Zutaten

1 kg   Rindfleisch, durchwachsen (Brustkern)
500 Gramm   Suppenknochen
      — (Rindfleischknochen und 1 Markknochen)
2     Zwiebel
2     Karotten
1 Stange   Lauch
200 Gramm   Knollensellerie
5     Getrocknete Tomaten
1 Stängel   Liebstöckel
1 Bund   Blattpetersilie mit Stängel
H GEWÜRZE
2     Lorbeerblätter
1 Teel.   Pfefferkörner
1/2 Teel.   Korianderkörner
2     Nelken
1 Essl.   Salz

Quelle

  Ilkas Rezept
  Erfasst *RK* 11.01.2006 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Das Gemüse (ohne Zwiebeln) waschen, schälen bzw. putzen. Die Zwiebeln mit Schale halbieren.

In einem großen Suppentopf das Rindfleisch und die Knochen in 3 Liter kochendem Salzwasser ca. 1 Minute blanchieren. Herausnehmen. Das Wasser abgießen und den Topf austrocknen.

Im Suppentopf die Schnittflächen der Zwiebeln mit etwas Öl dunkelbraun anrösten, die Suppenknochen dazugeben und mit anrösten.

Etwa 3 Liter kaltes Wasser zugießen und zum Kochen bringen, das Fleisch dazugeben. Die Karotte ganz, den Porree und die Sellerie grob zerkleinert zum Fleisch geben. Die ganzen Petersilienstengel und die Gewürze hinzufügen, die Hitze verringern und das Ganze 3-4 Stunden ohne Deckel ganz leise sieden lassen (darf nicht sprudelnd kochen).

Die Suppe durch ein mit einem Mulltuch ausgelegten Haarsieb abseihen und abkühlen lassen (event. im Kühlschrank). Danach das erstarrte Fett abschöpfen. Falls gewünscht, durch anschließendes längeres Kochen einreduzieren.

Zum Aufbewahren sterilsieren. Dazu in Twist-Off Gläser geben, gut verschließen und im Mikrowellenherd aufkochen lassen und danach herausnehmen. Der Deckel muss sich beim Abkühlen nach innen einbuchten. Dann ist sichergestellt, dass das Glas dicht ist.

Im Kühlschrank hält eine so sterilisierte Brühe mehrere Wochen.

=====

11 Gedanken zu „Brätstrudelsuppe mit Käsesandwich

    1. Ulli Beitragsautor

      Wie wäre es mit der Brätstrudelmasse bestrichenen und gebackenen Brotscheiben? Schmeckt auch lecker!

      Rezept:

      ========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
      Titel: ST. GALLER BRÄTSCHNITTEN
      Kategorien: Imbiss, Brot
      Menge: 2 Stück

      Zutaten

      150 Gramm   Kalbsbrät
            Paprika
      2 Essl.   Petersilie
      2 Scheiben   Weißbrot
            Pfeffer aus der Mühle

      Quelle

        Co-op CH
        Erfasst *RK* 22.10.2001 von
        Ilka Spiess

      Zubereitung

      Kalbsbrät, die fein gehackte Petersilie und die Gewürze mit Hilfe einer Gabel gut vermischen. Brätmasse auf die Brotscheiben verteilen und leicht verstreichen.

      Brätschnitten auf ein Backblech legen und im auf 200°C vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten backen.

      Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

      =====

      LG

      Antworten
  1. Feli

    Moin Ulli,
    Brätstrudel sind bei uns sehr gefragt. Ich brate die Scheiben allerdings in Butter an und dann essen wir sie zu Salat. Sie lassen sich so auch sehr gut einfrieren. Natürlich werden sie auch in der Suppe gegessen.

    Antworten
    1. Ulli Beitragsautor

      Moin Feli,
      gebraten kenne ich sie auch, allerdings nicht in Scheiben geschnitten, sondern als gefülltes Flädle. Ich kann mir aber die Scheibenvariante sehr gut vorstellen. Nächstes Mal….
      LG

      Antworten
  2. Pingback: RezkonvSuite » Blog Archiv » Flädlesuppe

  3. Christian

    Guten Morgen Ulli und Ilka,

    das sieht toll aus mit dieser Brühe im Glas und den Pfannekuchenscheibchen. Tolle Idee so was einerseits überhaupt mal zu machen, andererseits finde ich die Präsentaton im Glas originell, kann man so richtig schön rein schauen und bewundern.
    Liebe Grüße aus dem Elsass.
    Christian.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.