Kategorie-Archiv: Suppen

Lauchsuppe mit Apfel und Pumpernickel

Da ich gerne Kartoffel-Lauch-Suppe esse (Ilka weniger), kam mir dieses Rezept gerade recht, weil es durch die Apfelstücke und Pumpernickelbrösel anders als sonst ist.

Und was soll ich sagen, sogar Ilka war begeistert, zumal ich das Rezepte durch eine Einlage von Rindswurstscheiben ergänzt habe.

Lauchsuppe mit Apfel und Pumpernickel

Lauchsuppe mit Apfel und Pumpernickel

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: LAUCHSUPPE MIT APFEL UND PUMPERNICKEL
Kategorien: Suppe, Gemüse
Menge: 4 Portionen

Zutaten

700 Gramm   Lauch (geputzt)
350 Gramm   Kartoffeln
2 Essl.   Butter
750 ml   Gemüsebrühe
100 Gramm   Pumpernickel
1     Apfel
2 Essl.   Zitronensaft
2 Essl.   Crème fraîche oder Schmand
      Salz, Pfeffer, Muskatnuss
      Chiliflocken
      Wursteinlage nach Wunsch

Quelle

  Nach einer Idee aus essen & trinken
  Erfasst *RK* 12.01.2013 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Lauch putzen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

1 El Butter in einem Topf schmelzen. Lauch und Kartoffeln darin bei mittlerer Hitze 5 Min. dünsten. Gemüsebrühe zugießen, aufkochen und zugedeckt 10-15 Min. garen bis die Kartoffeln weich sind.

Inzwischen Pumpernickel in kleine Würfel schneiden bzw. klein zerbröseln. Apfel teilen, entkernen und fein würfeln. Apfelstücke mit 1 El Zitronensaft mischen. 1 El Butter in einer Pfanne schmelzen. Pumpernickel darin bei mittlerer Hitze 5 Min. braten und leicht salzen.

Etwa die Hälfte der Kartoffel-Lauch-Mischung aus der Suppe nehmen und den Rest mit dem Schneidstab fein pürieren. Die Kartoffelwürfel und Lauchstücke wieder zugeben. Crème fraîche oder Schmand unterrühren. Mit Salz, Pfeffer, frisch geriebener Muskatnuss, Chiliflocken und 1 EL Zitronensaft würzen.

Pumpernickel-Croûtons bzw. -Brösel und Apfelstücke auf die Suppe streuen und sofort servieren.

Zubereitungszeit: 35 min.

Als Sättigungseinlage noch 2 Rindswürste in Scheiben hinzugefügt.

Uns hat diese Suppe sehr gut geschmeckt.

=====

Zwiebelsuppe nach Donna Hay

Die australische Kochbuchautorin Donna Hay stellt in ihrem Buch Modern Classics eine ‘Französische Zwiebelsuppe’ vor, die mich zum Nachkochen animiert hat, weil Röstzwiebeln zum Einsatz kommen und diese spätestens seit dem Kartoffelstampf mit Röstzwiebeln bei uns derzeit gerne gegessen werden.

Mit einer üblichen französischen Zwiebelsuppe hat das Rezept allerdings wenig zu tun, auch wenn Donna Hay sie so nennt.

Reichlich Zwiebeln …

Zwiebel

Zwiebel

werden geschält …

Zwiebelschalen

Zwiebelschalen

in Spalten geschnitten …

Zwiebelspalten

Zwiebelspalten

… bei mäßiger Hitze in etwas Fett unter ständigem Wenden etwa 1/2 Stunde gebraten, bis sie rostbraun sind…

Röstzwiebeln

Röstzwiebeln

Das Bild entstand schon etwas früher, d.h. die Zwiebeln sind zu diesem Zeitpunkt noch nicht braun genug. Sobald sie rostbraun sind, Mehl einrühren und kurz weiterdünsten, dann vom Feuer nehmen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Brühe wird separat zubereitet und abgeschmeckt, in eine Terrine gefüllt und dann erst die Zwiebeln hinzugegeben…

Zwiebelsuppe in der Terrine

Zwiebelsuppe in der Terrine

Dazu gab es Parmesantoast…

Portion der Zwiebelsuppe mit Parmesantoast

Portion der Zwiebelsuppe mit Parmesantoast

Zum Fotografieren habe ich etwas viel Zwiebeln eingefüllt, so dass man die Brühe gar nicht mehr sieht.

Resumée: Der Knüller war es nicht. Am besten hat mir der Parmesantoast geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: FRANZÖSISCHE ZWIEBELSUPPE (DONNA HAY)
Kategorien: Suppe
Menge: 2 bis 3 Portionen (als Hauptgericht)

Zutaten

H ZWIEBELSUPPE
8 groß.   Zwiebeln, in Spalten geschnitten
30 Gramm   Butter
1 Essl.   Olivenöl
2 Teel.   Thymian, getr.
2 Essl.   Mehl
2 Essl.   Cognac
2 Essl.   Dijonsenf
2 Ltr.   Rinderbrühe
1/2 Ltr.   Wasser
      Salz, Pfeffer
      Chiliflocken
H PARMESANTOASTS
4 Scheiben   Weißbrot oder Toastbrot
100 Gramm   Parmesan, grob gerieben
      Olivenöl

Quelle

  Nach einem Rezept aus dem Buch
  Donna Hay: Modern Classics
  AT-Verlag, ISBN 978-3-03800-419-6
  Erfasst *RK* 04.01.2010 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

In einer großen Pfanne Zwiebeln und Thymian in Butter und Olivenöl bei mittlerer Temperatur unter gelegentlichem Umrühren 35 Minuten goldbraun dünsten.

Das Mehl hinzufügen und 3 Minuten unter Rühren weiterdünsten.

In einen Topf umfüllen.

Den Cognac dazugießen und unter Rühren 1 Minute köcheln. Dann Senf, Brühe und Wasser dazugeben und alles 15 Minuten köcheln lassen.

Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.

Für die Parmesantoasts die Brotscheiben im Toaster hellbraun toasten, mit Olivenöl bestreichen und mit geraspeltem Parmesan bestreuen. Unter dem Backofengrill goldbraun rösten.

Die Suppe in Suppentassen, -Tellern oder -Schalen verteilen und Parmesantoasts dazu servieren.

Infos von Donna Hay:

Das Erfolgsgeheimnis dieser Suppe liegt darin, dass die Zwiebeln sehr gut geschmort werden, bis sie eine goldbraune Färbung angenommen haben, schön weich sind und ein süßliches Aroma entwickelt haben.

Diese gehaltvolle, herzhafte Suppe wird mit geröstetem Brot oder einem Sandwich als Hauptmahlzeit serviert. Als Vorspeise reicht man eine entsprechend kleinere Portion.

Ulli:
Auf diese Weise wird die Brühe ziemlich braun, fast wie eine dunkle Bratensauce. Das hat mir nicht gefallen. Daher habe ich bei einem zweiten Versuch die Zwiebeln fertig gedünstet, mit Salz und Pfeffer gewürzt und erst am Schluss in die separat zubereitete Brühe gegeben und nicht mehr gekocht.

Trotzdem, die kulinarische Sensation war es auch nicht.

=====

Minestrone nach Jamie Oliver

Sowohl bei Einfach guat als auch Chili und Ciabatta wurde in den letzten Tagen eine Minestrone nach einem Rezept aus dem Buch ‘Genial italienisch’ von Jamie Oliver gekocht.

Wir haben das Rezept etwas modifiziert, insbesonders einige Zutaten wie Bohnen, Spinat und Pasta getrennt gegart.

… wenn ich mir vorstelle, Tim Mälzer hätte Jamie Olivers Rezept vorgestellt, au Backe – Jamie Oliver hat wohl weniger Hasser ;-)

Minestrone nach Jamie Oliver

Minestrone nach Jamie Oliver

Die Minestrone schmeckte sehr gut, auch wenn wir das nächste Mal Weiß- statt Rotwein nehmen werden, weil dann die Farben der einzelnen Zutaten besser erhalten bleiben. Dem Zucchino hätte vorheriges Blanchieren auch nicht geschadet.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: NACHGEKOCHT: MINESTRONE NACH JAMIE OLIVER
Kategorien: Suppe, Gemüse, Pasta, Italien
Menge: 3 Personen

Zutaten

150 Gramm   Getrocknete weiße Bohnen; über Nacht eingeweicht
      – und anschließend 45-60 Min. bei milder Hitze
      – gekocht
H FÜR DEN SOFFRITTO
50 Gramm   Pancetta oder Räucherspeck, fein gewürfelt
  Etwas   Olivenöl (event.)
1 mittl.   Rote Zwiebel, fein gewürfelt
1 groß.   Karotte, geschält und gewürfelt
1 Stange   Stangensellerie, in Stücken
1     Fenchelknolle, geputzt und gewürfelt
2     Knoblauchzehen, geschält und fein gewürfelt
H WEITERHIN
400 Gramm   Dosentomaten; stückig
1 klein.   Zucchini, gewürfelt
1 Glas   Rotwein; nicht zu trocken
100-150 Gramm   Blattspinat; in grobe Stücke geschnitten
300 ml   Fleischbrühe; Menge anpassen
100 Gramm   Getrocknete Pasta (Farfalle)
H ZUM ABSCHMECKEN
      Salz und Pfeffer
      Chiliflocken
  Etwas   Zucker (event.)
H ZUM GARNIEREN
  Etwas   Basilikum; (uf): wegelassen
      Fenchelgrün; gehackt
H ZUM SERVIEREN
      Gutes Olivenöl
      Frisch geriebener Parmesan

Quelle

  Nach Jamie Oliver: Genial italienisch
  nach einer Anregung der Blogs Einfach guad Blog
  und Chili und Ciabatta
  Erfasst *RK* 23.01.2010 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Die weißen Bohnen mindestens 6 Std., am besten über Nacht einweichen. Danach ca. 45-75 Min. kochen, bis sie weich, aber dennoch noch etwas ‘al dente’ sind.

Für den "Soffritto":

In einem flachen, großen Topf Speck (vorzugsweise Pancetta) andünsten. Falls nicht genügend Fett ausläuft, etwas Olivenöl dazugeben. Das Siffrotto-Gemüse dazugegeben und bei niedriger Temperatur und halb aufgelegtem Deckel etwa 15-20 Minuten weiterdünsten, bzw. sanft köcheln lassen, bis das Gemüse zwischen ‘al dente’ und weich ist. Das Gemüse sollte auf keinen Fall Farbe annehmen.

Suppe:

Den Wein, die Tomaten und die Zucchiniwürfel zugeben und weitere 15 Minuten ganz sanft köcheln lassen.

Den Spinat kurz blanchieren und in kaltem Wasser abkühlen lassen.

Die Pasta in einem separaten Topf al dente kochen, das Kochwasser abgießen und die gewünschte Menge Brühe, Nudeln sowie Bohnen und Spinat zur Minestrone geben. Nur noch erhitzen, aber nicht mehr kochen.

Abschmecken, mit den Basilikumblättern und dem Fenchelgrün bestreuen.

Am Tisch mit Olivenöl beträufeln und Parmesan über die Minestrone reiben.

uf/is: Der gewählte Wein, ein Cabernet Sauvignon aus Chile von Käfer (München), war leider arg trocken, so dass die Suppe mit der zusätzlichen Säure der Tomaten etwas Zucker benötigte. Besser wäre z.B. ein Spätburgunder gewesen.

Basilikum war keiner im Haus, weggelassen.

Um die Farbe der Zutaten besser zu erhalten, beim nächsten Mal Weißwein nehmen und event. Zucchini getrennt in Salzwasser blanchieren und erst ganz am Schluss unterheben.

=====

Flädlesuppe

Von unserer Brätstrudelsuppe blieben noch ein paar Pfannkuchen (Eierkuchen) übrig, selbstgemachte Rinderbrühe war sowieso noch im Vorrat.

Was lag näher, als damit eine Flädlesuppe (in der Schweiz Flädlisuppe, in weiten Teilen Österreichs Frittatensuppe genannt) zu machen?

Flädlesuppe

Flädlesuppe

Lecker!

Brätstrudelsuppe mit Käsesandwich

Nathalie von Cucina Casalinga hat als Teil ihres Weihnachtsmenüs für ihre Lieben eine Brätstrudelsuppe zubereitet. Ihr Beitrag hat mich daran erinnert, dass ich die auch mal wieder machen könnte.

Früher habe ich die (Eier-) Pfannkuchen fast immer mit roher Fleischkäsemasse (die gibt es zumindest bei uns beim Metzger oder Supermarkt mit Fleischabteilung fertig zum Backen) gefüllt. Dieses Mal habe ich die Farce selbst gemacht, aber nicht wie Nathalie mit Kalbfleisch, sondern aus Schweineschnitzel…

Selbstgemachtes Brät

Selbstgemachtes Brät

Im Vorfeld gebackene Pfannkuchen (Eierkuchen) werden mit der Farce bestrichen und aufgerollt:

Brätstrudel vor dem Garen

Brätstrudel vor dem Garen

Dann werden sie zunächst in Klarsichtfolie, danach in Alufolie verpackt und jeweils gut verschlossen…

Brätstrudel verpackt

Brätstrudel verpackt

Nach dem Garen in Salzwasser werden die Brätstrudel ausgepackt, in etwa 1 cm dicke Scheiben geschnitten, …

Brätstrudel in Scheiben geschnitten

Brätstrudel in Scheiben geschnitten

… portionsweise in Suppentassen oder -Teller gelegt und diese mit selbstgemachter Fleischbrühe (Rezept siehe unten) aufgefüllt…

Brätstrudelsuppe

Brätstrudelsuppe

Eine recht edle Suppe, die natürlich auch etwas Zeit braucht. Brätstrudel werden übrigens gerne als Teil der Einlage für eine Hochzeitssuppe verwendet.
 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: BRÄTSTRUDELSUPPE
Kategorien: Suppe, Einlage
Menge: 6 Portionen

Zutaten

4     Pfannkuchen (Eierkuchen)
H FARCE FÜR DIE BRÄTSTRUDEL
250 Gramm   Schweineschnitzel
120 Gramm   Sahne; ca. (Menge anpassen)
1     Lorbeerblatt
      Chilischoten, getrocknet (nach Belieben)
      Grobes Meersalz, Pfefferkörner, Muskat, gerieben
1 Prise   Thymian, getrocknet
1 Essl.   Blattpetersilie mit Stängel, fein gehackt
H ZUM GAREN DER BRÄTSTRUDEL
      Frischhaltefolie
      Alufolie
      Salzwasser
H SUPPE
1 1/2 Ltr.   Fleischbrühe, selbstgemacht
      Petersilie oder Schnittlauch

Quelle

  Meine Vorgehensweise
  Erfasst *RK* 10.01.2010 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Pfannkuchen nach üblichem Rezept zubereiten.

Die Schweineschnitzel in Würfel schneiden und zusammen mit der Sahne im Tiefkühler vorfrieren.

Die Gewürze für die Farce fein mörsern. Das Lorbeerblatt event. in einer Gewürzmühle mahlen, da es sich nicht gut mörsern lässt!

Die eiskalten Fleischwürfel im Foodprozessor oder der Moulinette zusammen mit den Gewürzen sehr fein hacken. Langsam die eiskalte Sahne zufügen, bis sich eine homogene Masse gebildet hat. In eine Schüssel umfüllen und fein gehackte Petersilie unterziehen. Farce dünn auf die Eierkuchen streichen und aufrollen. Zunächst in Frischhaltefolie, dann in Alufolie einwickeln und an den Enden wie eine Wurst einwickeln. In leicht köchelndem Salzwasser ca. 15 Min. sieden lassen.

Die Fleischbrühe erhitzen und abschmecken.

Die Brätstrudel auspacken und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden – die Enden sind für den Koch ;-)

Portionsweise in Suppentassen, Suppenschüsseln oder -Tellern verteilen und mit heißer Fleischbrühe auffüllen. Mit Petersilie oder Schnittlauch bestreuen.

=====

Dazu gab es als ‘Sättigungsbeilage’ in der Pfanne goldbraun gebratene Käsesandwiches…

Käsesandwich

Käsesandwich

Suppe und Käsetoasts waren ausgesprochen lecker! Bei kleinem Hunger reicht die Kombination als Hauptgericht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: KÄSESANDWICHES AUS DER PFANNE
Kategorien: Sandwich, Käse
Menge: 6 Stück

Zutaten

90 Gramm   Bergkäse
50 Gramm   Emmentaler
40 Gramm   Parmesan
100 ml   Sauerrahm
3 Teel.   Dijonsenf
      Grob gemahlener schwarzen Pfeffer; event. Salz
     

Vorsicht mit der Salzmenge, der Parmesan
bringt event. genug mit!

12 Scheiben   Weizentoast oder Weißbrot
      Butter zum Bestreichen

Quelle

  Nach einem Rezept von
  Donna Hay: Modern Classics
  AT-Verlag, ISBN 978-3-03800-419-6
  Erfasst *RK* 10.01.2010 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Käsesorten fein reiben oder raspeln, zusammen mit dem Sauerrahm und dem Senf in einer Schüssel verrühren, pfeffern und bei Bedarf salzen. Die Paste auf 6 Scheiben Toast bzw. Weißbrot streichen, 6 weitere Brotscheiben darauflegen und die Sandwiches außen dünn mit Butter bestreichen.

Die Sandwiches in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer bis hoher Temperatur von jeder Seite 1 Minute goldbraun und knusprig braten. Event. die Pfanne am Schluss kurz abdecken, damit der Käse besser schmilzt.

Donna Hay hat in ihrem Rezept Greyerzer genommen. Da wir die Sandwiches zur Brätstrudelsuppe gereicht haben, erschien uns dieser zu kräftig und wurde durch eine weniger kräftige Käsemischung ersetzt.

=====

Hier noch der Vollständigkeit halber Ilkas Rezept für die Fleischbrühe:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: FLEISCHBRÜHE SELBSTGEMACHT
Kategorien: Grundrezept
Menge: 2 Liter (ca.)

Zutaten

1 kg   Rindfleisch, durchwachsen (Brustkern)
500 Gramm   Suppenknochen
      – (Rindfleischknochen und 1 Markknochen)
2     Zwiebel
2     Karotten
1 Stange   Lauch
200 Gramm   Knollensellerie
5     Getrocknete Tomaten
1 Stängel   Liebstöckel
1 Bund   Blattpetersilie mit Stängel
H GEWÜRZE
2     Lorbeerblätter
1 Teel.   Pfefferkörner
1/2 Teel.   Korianderkörner
2     Nelken
1 Essl.   Salz

Quelle

  Ilkas Rezept
  Erfasst *RK* 11.01.2006 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Das Gemüse (ohne Zwiebeln) waschen, schälen bzw. putzen. Die Zwiebeln mit Schale halbieren.

In einem großen Suppentopf das Rindfleisch und die Knochen in 3 Liter kochendem Salzwasser ca. 1 Minute blanchieren. Herausnehmen. Das Wasser abgießen und den Topf austrocknen.

Im Suppentopf die Schnittflächen der Zwiebeln mit etwas Öl dunkelbraun anrösten, die Suppenknochen dazugeben und mit anrösten.

Etwa 3 Liter kaltes Wasser zugießen und zum Kochen bringen, das Fleisch dazugeben. Die Karotte ganz, den Porree und die Sellerie grob zerkleinert zum Fleisch geben. Die ganzen Petersilienstengel und die Gewürze hinzufügen, die Hitze verringern und das Ganze 3-4 Stunden ohne Deckel ganz leise sieden lassen (darf nicht sprudelnd kochen).

Die Suppe durch ein mit einem Mulltuch ausgelegten Haarsieb abseihen und abkühlen lassen (event. im Kühlschrank). Danach das erstarrte Fett abschöpfen. Falls gewünscht, durch anschließendes längeres Kochen einreduzieren.

Zum Aufbewahren sterilsieren. Dazu in Twist-Off Gläser geben, gut verschließen und im Mikrowellenherd aufkochen lassen und danach herausnehmen. Der Deckel muss sich beim Abkühlen nach innen einbuchten. Dann ist sichergestellt, dass das Glas dicht ist.

Im Kühlschrank hält eine so sterilisierte Brühe mehrere Wochen.

=====

Geröstete Karottensuppe mit Kräuterklößchen

Jetzt wollte ich endlich auch die geröstete Karottensuppe ausprobieren, die mittlerweile bereits von einigen Foodbloggern, zunächst hier zunächst bei Sivie, u.a. aber auch hier bei Küchenlatein und hier bei lamiacucina gekocht wurde. Das Rezept stammt wohl ursprünglich von der Australierin Donna Hay.

 

Geröstete Karottensuppe mit Kräuterklößchen

Geröstete Karottensuppe mit Kräuterklößchen

Der Geschmack der Suppe hat uns nicht vom Hocker gerissen, von Röstaromen eigentlich keine Spur – kein Wunder, die Karotten waren selbst nach einer geschlagenen Stunde im Ofen noch nicht richtig weich. Vielleicht hätte ich sie besser in einer Pfanne geröstet.

Donna Hay hat die Klößchen aus self raising flour, d.h. Weizenmehl mit Backpulver, Milch und etwas Sahne hergestellt. Bei RezkonvSuite werden sie traditionell aus Semmelbrösel, Butter und Ei gemacht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: GERÖSTETE KAROTTENSUPPE MIT KRÄUTERKLÖSSCHEN
Kategorien: Suppe, Einlage, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H GERÖSTETES GEMÜSE
1 kg   Karotten, geschält und grob gewürfelt
340 Gramm   Zwiebeln, grob gewürfelt
2 cm-Stück   Ingwer, in Scheiben
2 Essl.   Olivenöl
      Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
1 Teel.   Gemahlener Kreuzkümmel
H SUPPE
1 1/2 Ltr.   Gemüsebrühe
100 ml   Sahne
150 ml   Milch
H KRÄUTERKLÖSSCHEN
1 mittl.   Ei
100 Gramm   Selbstgemachte Semmelbrösel; ca.
50 Gramm   Butter, sehr weich
50 Gramm   8-Kräuter (TK)
      – im Sommer natürlich frische Kräuter
      Salz, Pfeffer, Muskatnuss
1 Ltr.   Gemüsebrühe

Quelle

  Nach einem Rezept von
  http://www.donnahay.com.au
  Kräuterklößchen nach eigenem Rezept
  Erfasst *RK* 18.11.2009 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Karotten- und Zwiebelwürfel sowie die Ingwerscheiben in einer Schüssel salzen und pfeffern, Kreuzkümmel hinzugeben und alles gut vermischen. Die Fettpfanne des Backofens mit Backpapier belegen, die Gemüsewürfelmischung einfüllen, verteilen und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Ca. 30-40 Minuten backen – zumindest solange, bis die Karotten weich sind.

Ich hatte das Gemüse sogar 60 Minuten im vorgeheizten Ofen und die Karotten waren immer noch recht bissfest.

In der Zwischenzeit die Klößchen zubereiten:

Ei verkleppern, mit einem Teil der Semmelbrösel verrühren, dann die sehr weiche Butter (sie darf aber nicht zu heiß sein, sonst gerinnt das Ei!), Gewürze und Kräuter und zunächst nur soviel Brösel zugeben, bis die Masse gerade zusammenhält. Abschmecken. Etwas stehen lassen um die Brösel quellen zu lassen. Dann noch soviel Brösel einarbeiten, bis die Masse die richtige Konsistenz hat. Sie soll relativ fest sein.

Brühe zum Kochen bringen. Hitze zurücknehmen. Kleine, etwa teelöffelgroße Klößchen abstechen, zu Kügelchen ausdrehen und solange in der Brühe gar ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche aufsteigen.

Als Generalprobe zuvor mit einem Probeklößchen testen.

Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und zur Seite stellen.

Röstgemüse in den Mixer füllen, Gemüsebrühe hinzugeben und gut vermixen. In einen Topf umfüllen, Sahne und Milch einrühren und zum Kochen bringen. Nochmals abschmecken.

Die Suppe mit den Klößchen und mit etwas Kräutern bestreut servieren.

Im Originalrezept war kein Ingwer dabei. Durch ihn wurde der event. vorhandene Karottengeschmack praktisch total überdeckt und dadurch hat die Suppe eigentlich fast wie eine Kürbissuppe geschmeckt. Die Kräuterklößchen waren sehr lecker.

=====

Geröstete Kartoffel-Lauch-Suppe

Die Geröstete Blumenkohlsuppe bei Cucina Casalinga und die Geröstete Karottensuppe hier zunächst bei Sivie, u.a. auch hier bei Küchenlatein und hier bei lamiacucina haben mich dazu animiert, eine meiner Lieblingssuppen, nämlich eine Kartoffel-Lauch-Suppe heute einmal als geröstete Variante auszuprobieren.

Dazu habe ich Kartoffel- und Zwiebelscheiben sowie eine fein geschnittene Knoblauchzehe mit Salz und Kümmel bestreut und gut mit etwas Olivenöl vermischt.

Eine große Glasschale mit Olivenöl einfetten, ein Lorbeerblatt hineinlegen und das Gemüse in der Glasschale verteilen. Nochmals mit etwas Olivenöl beträufeln und für ca. 30-40 Min. auf der mittleren Schiene des auf 180°C vorgeheizten Ofens backen. Etwa 15 Minuten vor Ende der Backzeit eine in Ringe geschnittene Lauchstange hinzugeben und mit dem Gemüse vermischen.

Das gebratene Gemüse in den Mixer geben und mit warmer Gemüsebrühe auffüllen. Mixen. Alles in einen Topf geben, event. weitere Gemüsebrühe hinzugeben. Etwas Schmand einrühren, kurz leicht aufkochen lassen, mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und Muskat abschmecken. Kurz vor dem Servieren etwas fein geschnittene Petersilie einrühren.

Anrichten mit Croûtons aus selbstgebackenem Weißbrot sowie in Ringe geschnittenen Zwiebelschluppen (oder Frühlingszwiebelgün).

Geröstete Kartoffel-Lauch-Suppe

Geröstete Kartoffel-Lauch-Suppe

Resumée: Da ich auch bei meiner normalen Vorgehensweise Zwiebel und Kartoffelwürfel zunächst etwas anröste, war der geschmackliche Unterschied zu der heute praktizierten Methode nicht sehr groß. Ich hatte etwas mehr Bratkartoffelaroma erwartet. Insofern hat sich der Aufwand des Vorbackens nicht unbedingt gelohnt.

Kürbissuppe mit Merguez-Würstchen

Nun ist sie eingeläutet die Kürbis-Saison und bei mir gehört da zunächst einmal eine schönes Süppchen her – alle Jahre wieder sozusagen – das wärmt Herz und Seele bei den derzeitigen herbstlichen Temperaturen :-)

Zutaten für die Kürbiscremesuppe

Zutaten für die Kürbiscremesuppe

Butternut-Kürbis habe ich bisher noch nie zu Suppe verarbeitet, warum weiß ich auch nicht. Ich weiß nur, daß ich da etwas versäumt habe, denn er eignet sich ganz hervorragend als Vorspeise. Samtweich und sehr schmackhaft präsentiert er sich, ich bin begeistert – der Hokkaido wird bei mir in diesem Jahr zurück ins Glied treten müssen.

Kürbissuppe mit Merguez

Kürbissuppe mit Merguez

Ich habe ganz bewusst auf Gewürze wie Ingwer, Knoblauch oder Kürbiskernöl verzichtet. Die kleinen französischen bzw. nordafrikanischen Bratwürste ergänzen mit ihrer unaufdringlichen Schärfe den Geschmack der Suppe ganz hervorragend und geben den nötigen Biss. Weniger ist wie so oft auch hier mehr!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: BUTTERNUT-KÜRBISCREME-SUPPE
Kategorien: Vorspeise, Suppe, Gemüse
Menge: 4 Personen

Zutaten

650 Gramm   Butternut-Kürbis, gewürfelt*
2 klein.   Zwiebeln
      Salz, Pfeffer, Muskatnuss
500 ml   Gemüsebrühe
1 Essl.   Butterschmalz; ca.
      Cayennepfeffer
      Cremé fraîche
4     Merguez-Würste

Quelle

  Eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 16.09.2009 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Zwiebeln in Würfel schneiden und in Butterschmalz glasig dünsten.

Kürbiswürfel zugeben und mit andünsten, mit Gemüsebrühe** ablöschen und ca. 45 min. köcheln lassen. Mit dem Pürierstab die Suppe fein pürieren, mit Salz und Pfeffer, Muskat und Cayennepfeffer abschmecken.

Merguez-Würste aus der Haut pellen in gleich große Stücke schneiden und jedes zu einer kleinen Kugel formen, in der heißen Suppe ca. 5 Minuten gar ziehen lassen.

Mit einem Klacks Cremé fraîche servieren. Schmeckt prima!

* Der Kürbis kann mit Schale verwendet werden!

** Man sollte unbedingt eine echte Gemüsebrühe verwenden, kein Pulver, ich finde es lohnt sich.

=====

Spargel-Bärlauch-Cremesuppe

Im Gemüsefach wartete noch ein Pfund Spargel auf Verwendung. Ich habe mich zu einer Suppe entschieden und dabei ein Rezept von Meuth-Duttenhofer ausgewählt, bei dem statt Sahne Kräuterbutter zum Einsatz kommt. Da kam mir die Bärlauchbutter, die geduldig im Tiefkühler wartete, gerade recht.

Spargel-Bärlauch-Cremesuppe

Spargel-Bärlauch-Cremesuppe

Das Süppchen hat sehr lecker geschmeckt!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: SPARGEL-BÄRLAUCH-CREMESUPPE
Kategorien: Suppe, Creme
Menge: 2 bis 4 Personen

Zutaten

500 Gramm   Spargel
80 Gramm   Bärlauchbutter
      Olivenöl
      Butter
      Salz, Pfeffer, Zucker

Quelle

  Nach einem Rezept aus
  Servicezeit Essen und Trinken
  Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer
  Erfasst *RK* 05.05.2006 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Spargel schälen. Die Schalen und die holzigen Enden in 1 Ltr. leicht gesalzenem Wasser auskochen. Den entstehenden Spargelsud durch ein Sieb filtern.

Die geputzten Spargelstangen jeweils etwa in der Mitte halbieren. Die obere Hälfte (Spitzen) zur Seite legen. Die untere Hälfte in Scheiben schneiden und im Spargelsud weichkochen. Anschließend pürieren und das dünnflüssige Püree durch ein Sieb streichen.

Von den oberen Hälften der Spargelstangen die Spitzen abschneiden und der Rest in feine Ringe schneiden. Ca. 5 Min. im Püree garen und mit einem Schaumlöffel herausnehmen.

Die eiskalte Bärlauchbutter in das Püree einmixen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

In einer Pfanne etwas Olivenöl und Butter heiß werden lassen und die restlichen Spargelstücke anbraten. Mit etwas Zucker karamellisieren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Anrichten:

Spargel-Bärlauch-Suppe in Suppernteller oder -tassen anrichten und die gebratenen Spargelstücke in die Suppe streuen.

Dazu ein Stück Brot.

=====

Bärlauchsuppe

Eine Bärlauchsuppe ist bei uns während der Bärlauchsaison obligatorisch. So auch in diesem Jahr. Wir haben zwar schon vor 2 Jahren eine verbloggt, aber was soll’s!

Bärlauchsuppe

Bärlauchsuppe

Früher habe ich für 3 Portionen höchstens 150 g Bärlauch verwendet und mich gewundert, wo eigentlich der ganze Bärlauchgeschmack-/geruch der Suppe blieb. Diesmal habe ich für 3 Portionen ca. 600 Gramm Bärlauch verarbeitet und siehe da, endlich hatte sie ein wahrhaft gewaltiges Bärlaucharoma ;-)

Außer dem Bärlauch waren nur noch 1 Zwiebel und 3 mittl. Kartoffeln und Gemüsebrühe in der Suppe, keine Sahne o.ä. Auch auf die üblichen Croûtons haben wir diesmal verzichtet.

Eine fein geschnittene Zwiebel und gewürfelte Kartoffeln in etwas Olivenöl angehen lassen, in Streifen geschnittenen Bärlauch dazugeben und zusammenfallen lassen. Mit Gemüsebrühe auffüllen und sanft köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind. Im Mixer pürieren (mit dem Pürierstab wird nicht empfohlen), wieder in den Topf zurückgeben, mit Salz und Pfeffer sowie etwas Chiliflocken würzen. Event. noch etwas Gemüsebrühe zugeben, falls die Suppe zu dickflüssig ist.

Mit Schnittlauch-Zwiebel-Stängli servieren.

Wer will, reicht Croûtons dazu und/oder setzt noch einen Klacks Sahne oder Crème fraîche obendrauf.