Tabouleh

Diesen Petersiliensalat serviert man ebenfalls zur Mezze.

Leider ist eine Mezze für zwei Personen zu reichhaltig, deshalb gibt es heute diesen Salat zu den Kibbeh, die noch übrig waren.
Sie nehmen es nicht übel, wenn man sie vorsichtig wieder aufwärmt, man kann sie sogar bei Raumtemperatur essen, vorausgesetzt, man hat ein schönes, nicht zu fettes Fleisch verwendet.

Für den Salat habe ich die kleine Körnung des Burghul verwendet, wie zu den Kibbeh auch, man kann aber auch die grobere Körnung dazu nehmen, was man gerade im Vorrat hat, ist ok.

Die Temperaturen sind momentan ideal für dieses Gericht. Dazu habe ich heute ein Olivenbrot gebacken, das hervorragend dazu schmeckt. Das Rezept gibt es morgen.

Tabouleh

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: TABOULEH – BURGHUL UND PETERSILIENSALAT
Kategorien: Salat, Getreide, Arabisch
Menge: 1 Rezept

Zutaten

3/4 Tasse   Burghul
2 Tassen   Wasser
2 Tassen   Großblättrige Petersilie gehackt
1/2 Tasse   Frühlingszwiebeln geschnitten
1/4 Tasse   Pfefferminze, gehackt
1/4 Tasse   Olivenöl
2 Essl.   Zitronensaft
1 1/2 Teel.   Salz
1/2 Teel.   Schwarzer Pfeffer
2 groß.   Tomaten
1/4 Tasse   Zitronensaft, gemischt mit…
1/2 Teel.   Salz
      Romano-Salat
      Fladenbrot

Quelle

  Q8
  Erfasst *RK* 27.03.1995 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Burghul im Wasser quellen lassen und danach in einem Sieb gut ausdrücken. Auf ein Küchentuch ausbreiten und noch etwas abtrocknen lassen.

Petersilie waschen und gut trocken schleudern.

Burghul in eine Schüssel geben und mit den geschnittenen Frühlingszwiebeln vermischen, dabei mit den Händen durchkneten, dass das Aroma der Zwiebeln auf den Burghul übergeht.

Petersilie und Minze grob hacken und zum Burghul geben, gut durchmischen.

Aus Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl eine Marinade rühren und über den Schüsselinhalt geben.

Die Tomaten würfeln und untermischen. Für eine Stunde kühl stellen.

Den übrigen Zitronensaft mit Salz mischen und zum evtl. Nachwürzen bereit stellen.

Man legt eine Schale mit gewaschenem Romano-Blättern (Salat) aus und serviert mit Fladenbrot.

=====

4 Gedanken zu „Tabouleh

  1. Pingback: Chili und Ciabatta

  2. Pingback: RezkonvSuite » Blog Archive » Börek mit Fleischfüllung und Schafskäsedipp

  3. Pingback: meze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.