Blutwurstravioli mit Sauerkrautsauce

Zutaten für die Raviolifüllung
Zutaten für die Füllung

Füllung auf dem Ravioilteig
Füllung auf den Teigbahnen

Blutwurst ist bekannterweise nicht Jedermanns Sache, da scheiden sich wie bei vielen Lebensmitteln die Geister. Wir lieben sie, am liebsten die frischen, ungeräucherten Blutwürste, die man in der Schlachtplatte bekommt oder sich auch in Bratkartoffeln sehr gut machen. Sie lassen sich prima für den persönlichen Geschmack nachwürzen, so geschehen bei diesen Ravioli. Wir essen das nicht alle Tage, aber ab und an muß es einfach sein.

Die Sauerkrautsauce ist auch für uns eine neue Erfahrung, Sauerkraut haben wir noch nie zuvor püriert zu uns genommen. Um es vorweg zu nehmen, es hätte bestimmt genau so gut geschmeckt, wenn es nicht püriert gewesen wäre – vermutlich läßt die Sterneküche naturbelassenes Sauerkraut nicht zu 😉
Dennoch, die Zugabe von Sahne und Weißwein hat sich als sehr schmackhaft erwiesen.

Blutwurstravioli mit Sauerkrautsauce
========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: BLUTWURSTRAVIOLI MIT SAUERKRAUTSAUCE
Kategorien: Teigware, Gefüllt
Menge: 2 Portionen

Zutaten

250 Gramm   Durumgrieß, alternativ Weizendunst
3     Eier
1     Eigelb
1 Essl.   Speiseöl
200 Gramm   Blutwurst
2     Schalotten, fein geschnitten
1/2     Apfel, fein gewürfelt
100 ml   Weißwein
100 ml   Sahne
200 Gramm   Sauerkraut
20 Gramm   Butter
      Zucker
      Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Quelle

  Nach ARD-BUFFET
  Erfasst *RK* 21.02.2000 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Aus Mehl, Eiern, Öl, etwas Muskat und Salz einen festen Teig kneten. Diesen eine Stunde ruhen lassen.

(is) Ich bereite den Nudelteig immer schon am Vortag zu, da hat er Zeit sich zu entwickeln und zu entspannen und lässt sich prima verarbeiten.

In einer Pfanne eine fein gewürfelte Schalotte und die Apfelwürfel in etwas Butter anschwenken. Die Blutwurst zugeben und schmelzen lassen.

Den Teig dünn ausrollen, in zwei Hälften teilen, mit einem Eigelb bestreichen. Auf eine Hälfte mit einem Teelöffel kleine Blutwurstportionen geben. Die zweite Teighälfte darüber legen, Zwischenräume andrücken und mit einem Ausstecher Ravioli ausstechen.

Für die Sauce die restlichen Schalottenwürfel in Butter anschwenken, Sauerkraut zugeben, mit Salz und Zucker abschmecken.

Weißwein und Sahne zugeben und 15 Min. köcheln lassen. Danach alles gut durchmixen, bis die Sauce schaumig ist. Mit Pfeffer abschmecken.

Die Sauce auf Teller geben und die abgetropften Ravioli darauf anrichten. Mit Röstzwiebeln und etwas Petersilienoel garnieren.

=====

11 Gedanken zu „Blutwurstravioli mit Sauerkrautsauce

  1. Osteria

    boah! Lecker! Das würde ich nun gerade gern vor mir stehen haben. Vielleicht „müssen“ meine Männer das auch mal essen, oder ich gönn es mir allein, NUR FÜR MICH! Danke für dieses tolle Rezept.

    Antworten
  2. Pingback: Über Blutwurstraviolinudelteigtaschen zu Himmel un Ă„Ă€d (na ja — fast) | kulinaria katastrophalia

  3. Daniela

    Ich liebe Teigtaschen aller Art. Darum sammle ich auch immer alle Rezepte, die ich kriegen kann und koche sie nach. Deines wird als nächstes ausprobiert. Da ich aber Blutwurst nicht so mag, werde ich wohl zu einer anderen Wurst greifen. lg

    Antworten
  4. Mel

    what a great combination — even the apple in there, it makes sense!
    i still have a lot to learn about the blood sausages here. i am more familiar with morcilla from spain.

    i did a short youtube video about making blood sausage raviolis with a piquillo pepper sauce.
    part 1: http://www.youtube.com/watch?v=YTd_W97t0mA
    part 2: http://www.youtube.com/watch?v=ILfPRHrMYI4

    the sauerkreaut sauce sounds interesting. i will try it.
    one ingredient for the ravioli i don’t understand: Durumgrieß i am not sure what this is?

    Antworten
    1. Ulli

      Hi Mel,
      thank you for your comment and your videos 🙂

      Durumgrieß is durum semolina, i.e. the same stuff Italian pasta is made from.
      Ulli

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.