Bärlauchflädle mit Ragù Bolognese

Jetzt sind die Blätter des Bärlauchs auch an unserer Sammelstelle groß genug um gesammelt zu werden:

Bärlauch

Zur Herstellung unserer Bärlauchbutter braucht man allerdings viel Blätter, dafür sind sie derzeit doch noch etwas zu klein oder wir einfach zu faul 😉

Als erstes Gericht der diesjährigen Bärlauchsaison gab es bei uns in diesem Jahr nicht das obligatorische Bärlauchsüppchen, sondern Bärlauchflädle mit Bologneser Sauce. Eine interessante Kombination aus schwäbischen Flädle mit der italienischen Fleischsauce, die sonst üblicherweise zu Pasta gereicht wird.

Dazu wurde der Bärlauch sorgfältig gewaschen und in feine Streifen geschnitten. Die Pfannkuchen wurden jeweils sofort nach dem Einbringen des (normalen) Pfannkuchenteigs in die Pfanne mit Bärlauchstreifen bestreut, auf der einen Seite ausgebacken, gewendet, fertig gebacken und warm gestellt, bis alle Flädle fertig waren.

Zum Anrichten auf jeden Pfannkuchen etwas selbstgemachte Bolognese geben und umklappen oder einrollen.

Bärlauchflädle

Dazu einen kräftigen Rotwein. Lecker!

7 Gedanken zu „Bärlauchflädle mit Ragù Bolognese

  1. Bolli

    Ach wie lecker…..Bärlauch ist so gut wie das einzige ( bis auf Schwarzbrot und die gute dt. Wurst!), was es hier in Paris nicht im Überfluss gibt, und auf dem Land habe ich Bârlauch bislang nicht entdeckt oder es waren Maiglöckchen…..
    Hätte ich jetzt gerne!!
    Schönen Sonntag!!!

    Antworten
  2. Barbara

    Bei uns im Garten schauen auch schon die ersten Bärlauchspitzen raus – zur nächsten mir bekannten Sammelstelle muss ich 40 km fahren – oder im Supermarkt welchen kaufen…

    Schön!

    Antworten
  3. Ulli Beitragsautor

    @Bolli
    Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es bei Euch keinen Bärlauch gibt, da das Klima rund um Paris dem Unseren doch recht ähnlich ist. Bei uns wächst er gerne in lichten Auwäldern. Ich würde allerdings gerne auf ihn verzichten, wenn es auch nur annähernd das Warenangebot wie bei Euch gäbe.

    @Robert
    Ilka fand den Bärlauch fast etwas zu dominant. Ich fand die Flädle sehr gut.

    @Barbara
    Im Supermarkt kaufen, das wäre ja noch schöner! Vor einigen Wochen habe ich ganz schwindsüchtige, aber bereits blühende Pflänzchen im Supermarkt gesichtet. Ein paar warme Tage und Du kannst Deinen eigenen ernten.

    @kulinaria katastrophalia
    Ich freue mich auch auf einige Bärlauichgerichte. Trotzdem ist es gut, dass es ihn nur kurze Zeit gibt, denn sonst könnte man sich ja gar nicht mehr über ihn freuen!

    LG

    Antworten
  4. Jutta

    Oh, ist es schon wieder so weit? Wie schön! Wir haben versucht, Bärlauch im Garten anzupflanzen, das war nix. Aber ein Spaziergang im „lichten Auwald“ ist nicht zu verachten. Hoffentlich erwischen wir keine Maiglöckchen… ich weiß, Bärlauch hat einen Stiel mit einem Einzelblatt ;-))

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.