Kürbis-Sorten – eine kleine Übersicht


Kürbisse auf dem Schmidener Feld

Bei uns hat natürlich die Kürbissaison auch schon begonnen, wie eigentlich immer mit einer Suppe. Dieses Mal aber nicht wie sonst vom Hokkaido, sondern vom Butternut-Kürbis.

Auch bei unserem Gemüsebauern auf dem Schmidener Feld bei Fellbach ist derzeit natürlich auch die Hochsaison für Kürbisse. Aus diesem Grund hat er eine kleine Ausstellung aufgebaut, bei der man sich den oder die gewünschten Kürbis-Exemplare gleich aussuchen kann.

Hier eine kleine Auswahl

Neben vielerlei Zierkürbissen…

Zierkürbisse

Zierkürbisse

… und sonstigen nicht als Speisekürbis verwendeten Arten wie z.B. Kalebassen, die aus Afrika stammen und dort häufig als Behältnis genutzt werden…

Kalebassen

Kalebassen

oder den Ölkürbis, von dem eigentlich nur die Kerne benutzt werden, die u.a. zur Herstellung des Kürbiskernöls dienen…

Oelkürbis

Oelkürbis

… gibt es natürlich auch Speisekürbisse (Kürbisse, bei denen das Fruchtfleisch Verwendung findet)..

Zwei zuweilen riesige Vertreter dieser Art, die nicht unbedingt als kulinarischer Leckerbissen bekannt sind, ja sogar bei Vielen – hauptsächlich älteren, die die Kriegszeit und Nachkriegszeit erlebt haben – für eine teilweise bis heute andauernde Abneigung gegen Kürbis verursacht haben, sind der Gelbe Zentner…

Gelber Zentner

Gelber Zentner

Der Geschmack ist mild bis neutral- das sagt eigentlich alles. Verwendet wird er für Suppen, Eintöpfe, Aufläufe, zum süß-sauer Einlegen, für Konfitüre und zur Dekoration.

und der bereits etwas bessere Rote Zentner…

Roter Zentner

Roter Zentner

Gutes Aroma mit leichtem Muskatgeschmack. Für Suppen, Gemüse, Garen im Backofen, Gratins, Chutneys, Kuchen, Konfitüre.

Ein Kürbis mit ähnlichem Anwendungsspektrum, aber mit hohem Dekorationswert ist der Türkenturban…

Turbankürbis

Turbankürbis

Gutes Aroma. Für Suppen, Gemüse, Anbraten, Füllen, Chutneys, süß-sauer Einlegen, Kuchen, Konfitüren.

Den Hokkaido kennnen mittlerweile eigentlich alle, da er heute in jedem Supermarkt und selbst bei den Discountern zu haben ist…

Hokkaido

Hokkaido

Sehr empfehlenswerter Speisekürbis mit sehr gutem Aroma. Da die Schale verkocht muss er nicht geschält werden.

Für Suppen, Gemüse, Garen im Backofen, Gratins, Chutneys, Kuchen, Konfitüre.

Bei Feinschmeckern sehr beliebt ist der Muskatkürbis aus der Gruppe der Moschuskürbisse…

Muskatkürbis

Muskatkürbis

… mit einem leicht fasrigem Fruchtfleisch, wenig Kernen, leicht nach Muskat schmeckend. Zum Braten, Backen, für Suppen und Konfitüre.

Ebenfalls aus der Gruppe der Moschuskürbisse der Butternut-Kürbis…

Butternut-Kürbis

Butternut-Kürbis

… hat ein feines, cremig-buttriges Fruchtfleisch mit sehr wenigen Kernen. Er ist zum Braten, Backen und roh für Salate geeignet. Er ist bis zu einem Jahr lagerfähig – und das Schönste, er verbessert sein Aroma während der Lagerung.

Sweet Dumpling…

Sweet Dumpling

Sweet Dumpling

Sehr gute Fleischqualität, mit 400-600 Gramm pro Kürbis handliche Größe zum Füllen. Lagerfähigkeit bis zu 6 Monaten.

Delicata…

Delicata

Delicata

Sehr gute Fleischqualität, süßes Fruchtfleisch, vor allem für Kuchen
oder Süßspeisen. Gut lagerfähig – bis zu 10 Monaten.

Blue Ballet…

Blue Ballet

Blue Ballet

Sein Fruchtfleisch ist fest ohne Fasern, sein Geschmack ausgezeichnet, feinkörnig, süß, trocken.
Verwendung für Suppen, Pürees, Risotto, Gratins und Aufläufe, zum Füllen und Überbacken. Er ist lange lagerfähig.

6 Gedanken zu „Kürbis-Sorten – eine kleine Übersicht

  1. Charlotte Seibt

    Danke für die „kleine“ Übersicht :-). – Mit Grauen denke ich an süß-sauer eingelegten Gelben oder Roten Zentner, den ich als Kind bei Verwandten einmal aß. Zuhause mochte ihn niemand. – Als ich vor etlichen Jahren einen Muskatkürbis bei einem Gemüsehändler entdeckte, überwand ich aus Neugier meine Abneigung und ließ mir ein Stück abschneiden. Seitdem liebe ich speziell Muskatkürbis und Hokkaido; die Verwendungsmöglichkeiten sind ja enorm. Auch Butternut-Kürbis habe ich schon probiert, allerdings wohl eine andere Art (dunkles Beige). Andere Kürbisarten werden an meiner „Quelle“ leider gar nicht angeboten.

    Antworten
  2. Pingback: RezkonvSuite » Blog Archiv » Gebackene Kürbisschnitten mit Tomaten

  3. Pingback: Der Unnützlichkeit Trieb bevorzugende Kauf- und Handhabungsmöglichkeiten zeitigten sich zwar nicht akkurater Schnitttechnik — dennoch erwies sich damit die Einleitung der Großfruchtgewächssaison nicht minder schlecht und nachfolgend war der deze

  4. Kirsten

    Mir schmeckt Kürbis süß-sauer auch heute noch,leider bin ich in meiner Familie die einzige, so dass ich mir nur selten dieses Kompott herstelle. Jetzt habe ich einen Faible für Kürbissuppen und habe mir verschiedene Kürbisse auf einem Markt gekauft ohne deren Namen zu wissen. Ihr habt mir sehr geholfen, denn ich hätte auch vor einem Flaschenkürbis nicht halt gemacht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.