Pittas mit dem Allroundteig für alle Fälle

Mit Ilkas Allroundteig für alle Fälle kann man nicht nur Brot, Brötchen, Pizza usw. backen, sondern natürlich auch Pittas (Fladen, Nan).

Pro Fladenbrot (ergibt je 2 Taschen) 100 g des Allroundteigs abnehmen und wie im Grundrezept oder im Beitrag Baguette mit dem Allroundteig beschrieben weiter verfahren.

So kommen sie aus dem Ofen …

Pittas direkt aus dem Ofen

Pittas direkt aus dem Ofen

So sehen sie zur Tasche aufgeschnitten aus …

Pittas aufgeschnitten

Pittas aufgeschnitten

Die Füllung war sehr außergewöhnlich: Bauernbratwürste mit Röstzwiebeln und Petersilie.

Bratwürste

Bratwürste

In die Taschen zuvor etwas (selbstgemachten) Ajvar geben. Kein bisschen orientalisch und trotzdem sehr lecker 😉

Die Ajvar habe ich übrigens nach folgendem Rezept von Tim Mälzer zubereitet:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: SELBSTGEMACHTE AJVAR
Kategorien: Beilage, Sauce, Dipp
Menge: 4 bis 6 Portionen

Zutaten

1     Aubergine
1     Rote Paprika
1     Knoblauchzehe
1 Essl.   Olivenöl
1     Chilischote
      Salz
1-2 klein.   Sardellenfilets

Quelle

  Tim Mälzer – VOX – Schmeckt nicht gibt’s nicht
  Erfasst *RK* 15.08.2005 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Aubergine schälen. Paprika, Knoblauch und Aubergine in feine Würfel schneiden und im Olivenöl in einem kleinen Topf langsam ohne Farbe andünsten. Chilischote hacken und ebenfalls in den Topf geben.

Gemüse mit ca. 8 EL Wasser auffüllen, salzen und weich kochen. Die kleinen Sardellenfilets hinzufügen, alles gut mit dem Mixstab pürieren, abfüllen und z.B. zu Frittata servieren.

Die Paprika habe ich auch geschält, weil ich die Paprikahäute nicht so gut vertrage. Außerdem habe ich noch einen Schuss Weißweinessig hinzugefügt.

Der typische Ajvar-Geschmack entwickelt sich übrigens erst nach dem Abkühlen. In einem vakuumierten Twist-Off-Glas hält sich die Ajvar wochenlang.

=====

6 Gedanken zu „Pittas mit dem Allroundteig für alle Fälle

  1. Pingback: RezkonvSuite » Blog Archiv » Mit Feta gefüllter Hackfleischfladen

  2. Christine

    Hallo Ilka,
    ich möchte heute auch mal Deinen Allroundteig ausprobieren. Vielen DAnk für das interessante Rezept. Ich habe aber noch eine Frage. In dem Grundrezept steht 1g Hefe. Ist das korrekt? Ein Päckchen hat soweit ich mich erinnern kann (ich habe schon ewig keinen Hefeteig mehr gemacht) 42g.

    VG Christine

    Antworten
    1. Ulli Beitragsautor

      Hallo Christine,

      ich bin zwar nicht die Ilka, antworte aber trotzdem.

      1 Gramm, resp. ein kleines Bröckchen ist korrekt. Der Teig geht ja sehr langsam, deshalb braucht man nur ganz wenig.
      LG

      Antworten
      1. Christine

        Danke für die schnelle Antwort. Habe den Teig gleich angesetzt :-).
        Ich habe eine neue türkische Kollegin, sie hatte letztens leckeres Hefegebäck für uns dabei mit Schafskäse und Petersilie gefüllt (Pogca), das wird mein erster Backversuch damit werden :-).
        LG Christine

        Antworten
  3. Angela

    Würde gerne das Ajvar mal machen – aber (wie ja schon bekannt) – esse ÜBERHAUPT nix, was nach Fisch schmeckt.
    Frage also: gibt es eine Alternative zu den Sardellen.
    Manchmal nehme ich getrocknete Tomaten, weiß aber nicht, ob das hier passt.
    Danke und Grüße

    Angela

    Antworten
    1. Ulli Beitragsautor

      Die Sardellen bringen eigentlich überhaupt keinen Fischgeschmack, sondern Würze. Mit etwas mehr Salz geht vermutlich auch.
      LG

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.